ataköy escort profilleri escort ataşehir bayan ilanları ataşehir escort resimleri ve bilgileri istanbul escort bayan profil sayfası beylikdüzü escort ilanları antalya escort ilanları avcılar escort profilleri escort antalya profil bilgileri bostancı escort bayanların resimleri kadıköy escort bayan ilanları escort bayan elit profil ilanları şişli escort modellerin profilleri
   

Wertgrenze für Geschenke an Lehrerinnen und Lehrer. Stadtelternbeirat Frankfurt

 

Liebe Schulelternbeiräte an Frankfurter Schulen,

 

In der Presse war in letzter Zeit einiges zu lesen zur Frage, ob Lehrerinnen und Lehrer Geschenke erhalten dürfen und wenn ja, in welcher Höhe. 

Für Frankfurt gibt es nun ein Schreiben des Stellvertretenden Amtsleiters des Staatlichen Schulamts, in dem er auch auf die Verwaltungsvorschrift über die Annahme von Belohnungen und Geschenken verweist, die angehängt ist.

 

Darin steht: 

  • Lehrerinnen und Lehrer dürfen Bargeld oder Gutscheine grundsätzlich nicht annehmen.
  • Geschenke bis 10,00€ „geringwertige Aufmerksamkeiten in einfacher Ausführung wie Kalender, Stifte oder Schreibblocks" dürfen angenommen werden
  • Bei Geschenken zwischen 10,00€ und 75,00€ muss der Schulleiter im Einzelfall entscheiden. Dabei ist entscheidend der Wert des Geschenkes und nicht die Anzahl der Schenkenden (z.B. bei einem Sammelgeschenk der Klasse).
  • Bei Geschenken im Wert von über 75,00€ muss ein Antrag bei dem Hessischen Kultusministerium gestellt werden, ob die Lehrkraft das Geschenk annehmen darf.
 

Diese Regelungen gelten auch ausdrücklich dann, wenn das Verhältnis zwischen Lehrer und Schenkendem beendet ist (Schüler oder Lehrer verlassen die Schule).

Diese Regelungen gelten für verbeamtete Lehrerinnen und Lehrer und  für angestellte Lehrerinnen und Lehrer gleichermassen.

 

Da wir es wichtig finden, dass Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern bei den Lehrkräften mit einem Geschenk ihren Dank aussprechen  und die Anerkennung der geleisteten Arbeit zeigen können, empfehlen wir, dieses Thema in einer Elternbeiratssitzung zu besprechen und für die Schule eine konkrete Vereinbarung zu treffen, um nicht Lehrerinnen und Lehrer in eine unangenehmen Situation zu bringen.

Ebenfalls empfehlen wir eine Weiterleitung dieser Information an alle Klassenelternbeiräte vorab. 
 
 

Über eine Rückmeldung, wie das für Ihre Schule geregelt wurde, würden wir uns freuen.

 

Herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Alix Puhl
Vorsitzende
Stadtelternbeirat Frankfurt
Seehofstr. 41
60594 Frankfurt
069-62 55 64