ataköy escort profilleri escort ataşehir bayan ilanları ataşehir escort resimleri ve bilgileri istanbul escort bayan profil sayfası beylikdüzü escort ilanları antalya escort ilanları avcılar escort profilleri escort antalya profil bilgileri bostancı escort bayanların resimleri kadıköy escort bayan ilanları escort bayan elit profil ilanları şişli escort modellerin profilleri
   

Berichte jüdischer Schülerinnen und Schüler als Klassensatz in allen Schulen

Frankfurt, den 25.1.2017


Pressemitteilung des Stadtelternbeirats


Berichte jüdischer Schülerinnen und Schüler als Klassensatz in allen Schulen


Viele von uns Eltern hatten in unserer Schulzeit Besuch. Klassenweise gingen wir dann in die Aula, unsicher darüber, was uns dort erwarteten würde: ein Gespräch mit einem/ einer KZ-Überlebenden. Wir bekommen noch heute Gänsehaut, wenn wir an die eindrücklichen Schilderungen des Alltags denken, können uns oft noch genau an die Person erinnern, die von den eigenen Erlebnissen aus den KZs berichteten. Es war meistens eine der wenigen Gelegenheiten, dazu Fragen zu stellen an jemanden, der das Grauen überlebt hat.


Unseren Kindern ist dies nun nicht mehr möglich, da auch die noch lebenden Überlebenden inzwischen aufgrund ihres Alters nicht mehr in der Lage sind, zu jungen Menschen zu kommen und mit ihnen zu sprechen.


Aber Kinder und Jugendliche müssen von dieser Zeit wissen und lernen, wie schnell eine Gesellschaft manipuliert werden kann, wie brutal Menschen miteinander umgehen können. Wenn dies nicht mehr über persönlichen Kontakt möglich ist, braucht es andere Medien. Eines davon könnten die Berichte 100 überlebender jüdischer Schülerinnen und Schüler aus Frankfurt sein, die der Frankfurter Prof. Benjamin Ortmeyer herausgegeben hat. Die Berichte sind so eindrücklich, und man meint beim Lesen die Stimmen der Kinder und Jugendlichen zu hören.


Wir sind daher sehr dankbar, dass es Prof. Ortmeyer mit Hilfe der Sparda-Banken und der Nassauischen Sparkasse sowie des Büros des Oberbürgermeisters, der auch ein Vorwort beisteuerte, ermöglicht hat, dass jede Frankfurter Schule einen Klassensatz dieses Buches erhalten kann. Wir wünschen uns, dass die Schulgemeinden das Angebot aufgreifen und “ihren” Klassensatz bestellen werden. Ein Klassensatz pro Schule kann beim Stadtschulamt abgeholt werden. Die Lektüre des Buches wäre wichtig, um unsere Kinder gegen Radikalisierung, Judenfeindschaft, Nationalismus und Rassismus zu wappnen und sie gegenüber Diskriminierung zu sensibilisieren. Das Buch, das eigentlich von einer ganz anderen Zeit berichtet, hat an Brisanz und Eindrücklichkeit nämlich nichts eingebüßt.


Berichte gegen Vergessen und Verdrängen: von 100 überlebenden jüdischen Schülerinnen und Schülern über die NS-Zeit in Frankfurt am Main
Verlag Protagoras Academicus
Herausgeber: Benjamin Ortmeyer
ISBN-13: 978-3943059229

Pressekontakt:
Alix Puhl Vorsitzende
Stadtelternbeirat Frankfurt
Seehofstr. 41
60594 Frankfurt
Telefon 069 / 625564
Fax 069 / 61995034
Mobil: 0160/966 77672
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.steb-ffm.de