10. Airport-Ausbildungsmesse am 10. März 2017
Beliebte Airport-Ausbildungsmesse geht ins zehnte Jahr / Umfangreiches Programm mit Erlebnistouren / Bewerbung direkt vor Ort möglich

Ausbildungsberufe am Flughafen Frankfurt hautnah erleben
 FRA/jm – Mit neuem Konzept und noch umfangreicherem Programm startet die Airport-Ausbildungsmesse am kommenden Freitagabend (10. März) in ihr zehntes Jahr. Unter dem Titel „airport@night“ präsentieren, in der Zeit von 16:30 bis 22 Uhr, 19 Unternehmen und Institutionen aus den unterschiedlichsten Bereichen mehr als 50 Ausbildungsberufe und duale Studiengänge rund um den Arbeitsplatz Flughafen Frankfurt. Veranstaltungsort ist auch in diesem Jahr das öffentlich zugängliche „Fraport-Forum“, im Übergang vom Terminal 1 zum Fernbahnhof/The Squaire am Flughafen Frankfurt. Von dort aus starten auch die Erlebnistouren zu den verschiedenen Logistik- und Luftfahrtbetrieben, Hotels, Einzelhändlern und Behörden am Flughafen, die ihre Ausbildungsberufe bei sich vor Ort vorstellen und gleichzeitig einen exklusiven Blick hinter die Kulissen gewähren. So bietet die Lufthansa eine Führung durch eine ihrer Werften an, die Hotelkonzerne Sheraton und Hilton öffnen ihre Häuser und das Hauptzollamt zeigt die Arbeit seiner Spürhundestaffel. In ihren Heinemann- Duty-free-Shops stellen die Experten von Frankfurt Airport Retail die komplette Produktpalette von Pralinen bis Parfüms vor und zeigen, wie vielfältig eine Ausbildung in einem Shop am Flughafen sein kann. Fraport lädt zu sich ins Foyer der Unternehmenszentrale ein, wo die Besucher die unterschiedlichen Ausbildungsberufe des Flughafenbetreibers an verschiedenen Infostationen kennenlernen können. Insbesondere für begleitende Eltern und Verwandte, aber natürlich auch alle anderen Interessierten, besteht die Möglichkeit zu einer Busrundfahrt über das nächtliche Flughafenvorfeld.
 
Folgende Unternehmen, Institutionen und Behörden werden auf der          Airport-Ausbildungsmesse vertreten sein:
Bolloré Logistics
Bundesagentur für Arbeit
Bundespolizei
Dachser
Deutsche Bahn
DFS Deutsche Flugsicherung
DHL
FAR Frankfurt Airport Retail
Fraport
Gate Gourmet
Hauptzollamt Frankfurt am Main
Hilton Frankfurt Airport
Kühne + Nagel
Logwin Logistics
Lufthansa Group
Panalpina
REWE
Sheraton Frankfurt Airport
Wempe
Tipp: Bei einigen Unternehmen und Institutionen kann man direkt vor Ort die Bewerbung checken lassen oder den aktuellen Lebenslauf abgeben und damit schon auf der Messe den ersten Schritt in Richtung Ausbildungsplatz am Airport machen.
Gemeinsamer Ausrichter der Airport-Ausbildungsmesse sind die Bundesagentur für Arbeit, die Fraport AG und das Handelsunternehmen Frankfurt Airport Retail GmbH & Co. KG. Um den Wünschen der jungen Zielgruppe gerecht zu werden, gehen die Veranstalter in diesem Jahr einen neuen Weg und legen die Messezeit bewusst auf einen Freitagabend. Weitere Informationen zu den teilnehmenden Unternehmen und Institutionen der Airport-Ausbildungsmesse, das vollständige Programm sowie Anmeldeinformationen zu den Erlebnistouren finden sich im Internet:
Wichtig: Aufgrund der strengen Sicherheitsbestimmungen am Flughafen Frankfurt ist für eine Teilnahme an den Erlebnistouren ein gültiger Personalausweis erforderlich! ________________________________________
Honorarfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung finden Sie in unserem
Presseportal bei news aktuell oder in der Bilddatenbank unserer Internetseite.
Hier finden Sie auch kostenloses Footage-Material zum Download.
Aktuelle Informationen erhalten Sie auch über den ots Abo-Service.
Kontaktieren Sie uns gerne wenn Sie über den Flughafen Frankfurt reisen und Interesse an einem persönlichen Gespräch haben. Hier finden Sie die Ansprechpartner der Fraport-Pressestelle.
________________________________________
 
Agentur für Arbeit Frankfurt am Main
Anna Morales
Pressesprecherin
Presse und Marketing
Telefon:    069 2171-2190
Telefax:    069 2171-9102190
Mobil:       0160 7037382
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
                Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet:   www.arbeitsagentur.de
 
 
Fraport AG
Jörg Machacek   Telefon +49 69 690-29143
Unternehmenskommunikation       Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Pressestelle
60547 Frankfurt am Main www.fraport.de
 
 
Frankfurt Airport Retail GmbH & Co. KG
Svenja Fischer
Corporate Communications
Telefon: +49 40 3010 2186
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
________________________________________
 
 
 
 
Über die Ausrichter der Airport-Ausbildungsmesse
 
Die Bundesagentur für Arbeit ist die größte Dienstleisterin für den Arbeitsmarkt. Sie kümmert sich um Arbeitsvermittlung, Arbeitsförderung, Leistungen der Arbeitslosenversicherung und Grundsicherung sowie um das Kindergeld.
An der Spitze der Bundesagentur für Arbeit (BA) steht der Vorstand. Er besteht aus einem Vorstandsvorsitzenden und zwei Vorstandsmitgliedern. Der Vorstand leitet die Geschäfte der:
•       Zentrale in Nürnberg
•       10 Regionaldirektionen
•       156 Agenturen für Arbeit und circa 600 Niederlassungen.
Die Zentrale legt die Strategie der BA fest und führt die Regionaldirektionen. Diese setzen die Strategie auf regionaler Ebene um. Die Regionaldirektionen leiten die Agenturen für Arbeit. Diese kümmern sich auf lokaler Ebene um die Aufgaben in Zusammenhang mit der Arbeitslosenversicherung. Außerdem ist die BA als Träger mitverantwortlich für die Grundsicherung für Arbeitsuchende. Diese Verantwortung nehmen die Agenturen für Arbeit vor Ort gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten wahr. Zusammen bilden sie 303 Jobcenter als gemeinsame Einrichtungen. Die Jobcenter kümmern sich um Leistungen zur Eingliederung in Arbeit und Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts für erwerbsfähige, leistungsberechtigte Personen.
 
Die Fraport AG ist ein Full-Service-Anbieter im Airport-Management und gehört mit zehn Flughafen-Beteiligungen auf drei Kontinenten zu den international führenden Unternehmen im Airport-Business. 2016 nutzten insgesamt knapp 105 Millionen Passagiere die Flughäfen mit einem Fraport-Anteil von mehr als 50 Prozent. Am Heimatstandort Frankfurt begrüßte Fraport im Jahr 2016 mehr als 60 Millionen Passagiere und schlug ein Cargo-Volumen von rund 2,15 Millionen Tonnen um. Im Winterflugplan 2016/17 fliegen 88 Airlines von Frankfurt weltweit 248 Destinationen in rund 100 Ländern an. Die Airport-City Frankfurt ist darüber hinaus mit annähernd 81.000 Beschäftigten in etwa 450 Unternehmen die größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland und attraktiver Anziehungspunkt für weitere Unternehmen im ökonomisch bedeutsamen Rhein-Main-Gebiet. Allein Flughafenbetreiber Fraport zählt mit bis zu 400 jungen Menschen in dualen Ausbildungs- und Studiengängen sowie Berufsvorbereitungsmaßnahmen zu den größten Ausbildungsbetrieben in der Region. Jährlich haben mindestens 110 engagierte und motivierte junge Menschen die Möglichkeit, in einem der über dreißig Ausbildungs- und Studiengängen den Einstieg ins Berufsleben zu finden. Das Spektrum reicht vom Gebäudereiniger, Mechaniker, Mechatroniker oder Elektroniker über IT- Ausbildungsgänge bis hin zu hochattraktiven technischen oder betriebswirtschaftlichen dualen Studiengängen, die in drei Jahren zum Bachelor-Abschluss führen.
 
Die Frankfurt Airport Retail GmbH & Co. KG ist ein Joint Venture zwischen dem Flughafenbetreiber Fraport AG und dem familiengeführten Hamburger Unternehmen Gebr. Heinemann, das in Europa Marktführer und im internationalen Reisemarkt einer der bedeutendsten Akteure ist. Das Joint Venture, an dem die Partner mit jeweils 50 Prozent beteiligt sind, betreibt insgesamt 27 Heinemann Duty Free & Travel Value Shops und Concept Stores am größten deutschen Flughafen in Frankfurt / Main. Unser Ziel ist es, den Kunden in unseren Shops ein besonderes Einkaufserlebnis zu bieten - mit hochwertigen Marken-Produkten aus den Bereichen Parfum und Kosmetik, Tabakwaren, Weine und Spirituosen, Süßwaren, Delikatessen, Fashion und Accessoires. Mit einer vielfältigen Produktauswahl und leidenschaftlichem Service wollen wir Reisende auch in Zukunft überraschen und begeistern.